Pflanzent-Räume
Termine - Aktuelles
Über mich
Kurse + Führungen
Räucherwerk
Pflanzen-Mandalas
Pflanzen im Garten
Pflanzenbotschaften
Räume und Träume
Der Geheime Garten
Chakren-Essenzen
Jahreskreis
Tiere im Garten
Impressum + Links

Der geheime Garten

  

 

Vorbereitend auf die neuen Energien, die uns seit 2012 beeinflussen, habe ich beschlossen, diese Botschaften allen Menschen zugänglich zu machen, die sie benötigen und damit die Energie freizugeben an das Gitternetz aller Lichtarbeiter.

 


 

Warnen möchte ich vor Missbrauch dieser Informationen oder leichtfertigem Gebrauch!

Die Energien sind sehr stark und werden beim Lesen freigesetzt. Man sollte damit umzugehen wissen. Wer sich dies noch nicht zutraut, dem lege ich ans Herz, den Geheimen Garten lieber nicht zu betreten.

 

 

   

Geist des Blautopfs

 

Blaubeuren

 

 

Dies ist mein Geheimer Garten. Zunächst wollte ich ihn nur Freunden zugänglich machen, habe mich jedoch anders entschlossen.

 

 

In diesem Geheimen Garten veröffentliche ich Botschaften meiner Essenzen, die bisher außer mir zum großen Teil noch niemand gelesen hat.

  

 

Zitate von Olga Kharitidi:

 

 

Der Raum der Träume ist der Ursprungsort der Magie.

Die Transformation psychischer Energie läßt sich am besten durch luzide Träume und schamanische Reisen erreichen. Luzide Träume können helfen, innere Räume sehr schnell zu reinigen.

Die höchste Kunst, die man sich selbst beibringen kann, ist die Kunst, die Perspektiven zu wechseln. Die Position des Subjekts zu verändern.

 

 

Diese beiden Bilder (oben und unten) entstanden auf Seminaren mit Angaangaq, dem Schamanen aus Grönland, der mit der Aufgabe "das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen" um die Erde zieht.

 

 

 

 Dieses gequälte Elementarwesen erschien mir mehrmals im Traum. Es ist an ein goldenes Kreuz gekettet. Der Kopf, in einem Plexiglas-Quader ändert ständig seine Form. Es spendet Menschen heilenden Segen an einem Wallfahrtsort, ist selbst jedoch gefesselt und von seiner eigenen Heilkraft abgeschnitten.

 Ich deute diesen Traum als Aufschrei der Natur. Er soll die Menschen aufzurütteln, der Natur nicht nur alles zu nehmen, sondern auch etwas zurückzugeben.

  

 Diese Botschaft bekam ich bei einer Meditationsreise zu diesem Wesen: (22/23.3.2009)

"Drache erwache!"

Aber bitte schön freundlich!

Spende uns Segen!

Aber nur den Segen von himmlischer Gnade!

Gesunde uns und heile unsere Gebrechen!

Gib viel und gerne, wir werden dir nichts zurück geben. Nimm unsere Seligkeit, die Freude am Einsaugen, am Inhalieren der Segenskraft. Wir freuen uns zu Empfangen, baden im goldenen Licht und pilgern zu dir, damit du uns gibst, wonach wir dürsten.

Wir kommen im endlosen Strom. Wir liegen da und empfangen in endloser Menge undendloser Zahl. Gib reichlich und ohne Unterlaß! Gib! Gib!

Das Wesen spricht:

Ich bin gefangen in endloser Qual. Gefangen durch goldene Ketten und abgetrennt von den Kräften des Himmels und der Erde. Die Kehle ist abgeschnürt. Die Verbindung der Kraftströme abgesperrt.

Der Himmelspendet reichlich. Ich leite das Licht weiter, den Menschen zum Labsal und Segen. Gesundung geschieht reichlich. Die Pilgerströme fließen.

Zu mir kann das Licht nicht strömen. Ich bin abgesperrt, gefangen in goldenen Ketten. Eine Glaskiste ist das zu Hause meines Geistes. Letzte Reste meiner Urkraft bewahre ich im gläsernen Gefängnis.

Ich schreie, doch niemand hört mich. Ich zerplatze fast. Mein Kopf ist ständiges, fließendes Verwandeln. Urkraft am Zerreißpunkt.

Mutter Erde hält mich fest verwurzelt. Sie nährt mein Herz und die Quelle der neuen Kraft. Das goldene Ei wird am Leben erhalten. Wie mit einer Nabelschnur versorgt die Mutter mein Herz mit Lebenskraft.

Angekettet an das Kreuz wandle ich durch die Krankensääle und lasse das heilende Licht in die Menschen strömen. Sie freuen sich am Licht und der wieder erwachenden Frische. Aber keiner kann meine Qual sehen. Sie nehmen mich gar nicht wahr. Sie sind vom Licht geblendet.

Ich schicke Bilder an jene, die mich wahrnehmen wollen. Bitte, helft mir aus meiner Qual!

Die Elementarwesen hängen wie Jagdbeute am Galgen, aufgehängt an meinen Armen. Sie sind leblos, in eine schwarze Hülle gepackt. "Tiefkühlgut" - in dauernder Frische, sauber konserviert, steril und praktisch.

Finde die Lösung!

Erlösung muß möglich sein!

 

 

 

Kondor und Regenbogenschlange

  
 

 

 

Dieses Bild entstand zu einem Lied, das auf spanisch gesungen wurde.

Ich verstand den Text zwar nicht, fertigte aber diese Zeichnung an.

Das Lied handelt vom kosmischen Vogel der Inca, dem Coraquenque.

Danke Josè, für das wunderschöne Lied!

 

 

 

 

Energie der Chili

Diese Bilder entstanden bei dem Wochenendseminar "Schamanische Heilmethoden am Amazonas" mit Dr. med. Fabio Ramirez aus Kolumbien.

 

 

 

  

Duga-Zeremonie

 


 

Dieses Bild (oben) entstand beim Seminar "Pflanzen der Götter"

(gehalten von Dr. Claudia Müller- Ebeling

 

 

Diese beiden Bilden entstanden beim Seminar "Rückkehr der Weißen Büffelfrau" bei Wolfgang Hahl im Zentrum der Erdenhüter Kristalle.

 

 

 

 

VITRIOL

Visita Iteriora Terra Rectificando Invenies Occultum Lapidem!

(Besuche das innere der Erde, durch Läuterung wirst du den verborgenen Stein (der Weisen) finden.

 

 

 

 

Dies ist die wichtigste geheime Botschaft der Alchimie

 

 

 

 

Energieessenzen:

 

 

Ich danke David Ashworth, Emerald Heart Scool of Enlightment. Seine Devic Essences (www.devic.co.uk), Essenzen von alten Kraft- und Kultplätzen und die faszinierenden Beschreibungen der Herstellung und der Botschaften haben mich damals dazu inspiriert, mit der Herstellung von Essenzen zu beginnen. Damals entstanden die Essenz der 7 Kieselsteine und der 9 Kristalle. Eigentlich sagen diese beiden Essenzen schon alles aus, was mir anschließend durch über hundert Blütenessenzen ausführlich erklärt werden sollte.

7 Kieselsteine

 

 

 

 

Steinessenz-Mischung, hergestellt vom 4.-5. 4. 2006 von Birgit Kudinek-Steinhülb mit 7 Kieselsteinen. (Abbildungen zeigen die Vorder- und Rückseiten)

 

 

 

 

 

 

Thema: Transformation, hilft bei den ersten Widerständen, die Steine werden etwas kleiner. Gut zu Erdung von überdrehten Kindern, half einem Hund bei Krämpfen. Bringt die schwirrende Kopfenergie in die Erdung.

 

 

 

 

 

 

Botschaft: wir sind die Augen der Erde. Viele Brüder schlafen. Wir erwecken sie. Je kleiner wir werden, auf dem Weg der Transformation, desto reiner und stärker wird unsere Energie. Transformation (Erosion) ist ein Lebensprozess, den wir geschehen lassen und in seiner Wahrhaftigkeit annehmen. Wir sind alle Brüder. Alle Steine sind EINS mit der Erde. Wir begleiten die Flüsse. Wir lieben das Wasser. Es formt uns, reinigt uns, stärkt uns. Wir helfen dem Wasser, es zu reinigen, stärken und energetisieren. Je mehr Brüder erweckt werden, desto heilkräftiger wird die Erde.

 

 

 

 

 

Die Essenz sei den Brüdern Balsam und Schutzmantel. Den Menschen bringt sie Bewusstheit für die Erde, um die Erde. Klärt die Sinne, macht bereit. Uriel (Erzengel Uriel verankert die Bewusstheit in der Materie) ist unser Helfer. Macht offen für den Kontakt mit dem + den Wesen der Erde. Nimmt die Schranke.


Sieben Pforten müsst ihr durchschreiten. Sie führen zur Einsicht, zur Wahrheit, zur Weisheit. Wir schützen euch dabei. Birgit hat die Aufgabe, den Menschen unsere Energie näher zu bringen. So sei es.


9 Kristalle

Steinessenz-Mischung, hergestellt vom 16.-17. 4. 2006 (Ostersonntag bis Ostermontag) von Birgit Kudinek-Steinhülb (Prozess abgeschlossen am 24.6.2006)

Hergestellt mit folgenden Steinen: blauer Chalcedon, Rubin, Amethyst, Bergkristall, Schörl, Aquamarin, Rosenquarz, Wasserachat, Turmalinquarz.

Thema: Bewusst sein, erkennen und verstehen. Nicht urteilen. Offenbarung eines Geheimnisses.

Impuls für die Entstehung waren Gedanken, die mich beim Spatzierengehen nicht losgelassen haben: "Wir sind die Schwestern der Erde. Töchter der wahren Mutter. Hüten das Wissen der Mutter. Die Unendlichkeit (liegende 8) ist unser Zeichen, die Unsterblichkeit ist unsere Zahl (9). Wir kennen die wahre Mutter vom Anbeginn der Welt. Die wahre Göttin ist verdeckt. Wir weisen den Weg. Wir weisen den Weg zur wahren Göttin des Anfangs. Der Weg zur Urmutter führt durch das Herz. Das eigene Herz!"

Botschaft der Essenz: Die Menschen sind im Herzen gut. Sie haben ihr Herz an den falschen Gott (Machtgier und Geld) verloren. Sucht euer Herz! Mit dieser Essenz ist die Anbindung an den wahren Gott, das göttliche möglich. (Anbindung, wo?) In unserem Herz. (Wie bekommt man das Herz zurück?) Rufen! (Wie?) Nächstenliebe leben. Die Essenz kann nur den Weg zeigen, nicht die Arbeit abnehmen. Die Wahre Gestalt ist hinter den Dingen. Die Essenz lässt die Maskerade verschwinden. Enthüllt die wahre Gestalt der Dinge, kann die Täuschung aufdecken. Aus falsch wird wahr. Haniel hilft (Erzengel der Erkenntnis).

Atahualpa, dort ist ein Schatz, schon geborgen. Führt zur wahren Göttin. Ein Symbol der Kraft ist dort, beschützt alle, die es/sie erkennen in sich selbst. Macht uns die weibliche Seite in uns bewusst. War schon immer da. Darf befreit werden.

Tiefe Verwurzelung ist nötig, damit das Herz am rechten Fleck bleibt. Das Herz muss vollkommen leer sein. Es wird dann von der großen Mutter mit Licht und Liebe aufgefüllt. Vertraue darauf!

Ritual: Jeden Morgen aufs Neue ein Morgenritual abhalten. Ganz bewusst die Erde spüren, der Mutter danken, die Führung in ihre Hände legen. Durch diese Wiederverbindung sind wir im Schutz der Mutter. Nicht mehr angreifbar.

Beifuss ruft, er muss gemischt werden mit dieser Essenz! Auch das Johanniskraut! Mutter und Vater, verbunden durch die Kristalle. Das neue Zeitalter kann kommen. Wir sind offen. Suche den See im Inneren deines Herzens und mache ihn leer für das Licht, das kommen wird. Franziskus von Assisi hat es gelebt.

 

Vielstängeliges Schaumkraut – Cardamine hirsuta

Blütenessenz, hergestellt 19. – 21. März 2007 (Frühlings Tagundnachtgleiche) von Birgit Kudinek-Steinhülb.

Thema: persönlicher Kraftspender.

(Manifestierte am 1.4.2007 den zentralen Lichtkanal am Ort der Verständigung).

Botschaft von 22. 3. 2007: Weißer Mondspiegel, Spiegel des Geheimnisses. Macht die Welt der Träume erfahrbar. Träume werden klarer, sprechen zu dir. Gehe in Kontakt zu deinem Unterbewusstsein. Höre die Botschaft. Vereinigung des Unvereinbaren. Wasser und Feuer, Mond und Mars treffen aufeinander. Die Kraft wird bewusst, sie nimmt zu und durchbricht die Beschränkungen.

Bewahre diese Essenz sorgsam, sie wird ein Helfer werden. Ein persönlicher Helfer, nur für dich. Erst wenn sie die Vereinigung mit ihren richtigen Partnern eingegangen ist, wird sie die Kraft auch anderen Menschen zugänglich machen.

Nähre dich aus der Quelle ihrer Kraft und gewinne die Stärke zurück, die deine Bestimmung ist. Die Hochzeit findet an Beltaine (Nacht zum 1. Mai) statt. Mache dann eine Mischung aus blau-weiss-rot, sie sind der Schlüssel zur kosmischen Energie.

Erst 2 Jahre später war ich bereit, diese Mischung zu machen, es entstand Heilkraft der Liebe. (Siehe unten)

 

Ort der Verständigung

 Hergestellt vom 9. 2.-1. 4. 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

 

Der Prozess, durch den diese Essenz, ich und meine gesamte Familie gehen mussten war recht intensiv und langwierig. Eine stürmische Zeit, in der auch die Geduld meiner besten Freundinnen auf eine harte Probe gestellt wurde.

 
Danke für Eure Unterstützung!

Die Mischung hatte zunächst den Arbeitstitel “Akzeptanz”.

 

 

Thema: Friedliche Zusammenkunft, authentisch und ehrlich sein, keine Beurteilungen.

Gut für Gruppen- und Seminarräume.

Impulsgeber war das Erlebnis, dass eines Morgens ein Drache in meine Haut geschlüpft ist und ich die Welt durch dessen Augen erlebt habe. Daraus entstand dann diese Essenz.

Mischung aus Brennessel, Königskerze, Ackergauchheil, Kratzdisteln, Zaubernuss und Eibe, 6 Rabenfedern (3 rechte, 3 linke), 1 großer schwarzer Turmalin, 1 rote Kerze und der Energie eines Erddrachen.

Diese Botschaft bekam ich, als ich in der Drachenenergie war:

An die Menschen

Ich bin die Drachenmutter, die sich erhebt.

"Lange Zeit war ich eingelullt, von Reden von Reiner Herzensliebe und Frieden. Doch nun maßt Ihr Euch an, mein Kind zu quälen, ihm Schlechtes nachzusagen.

Es sagt: Drache erwache! Schon seit Wochen. Doch ich schlief weiter. Hatte mich zurückgezogen von den Menschen. Keine Konfrontation gesucht."

"Ich spüre das Wiederkehren meiner Kraft. Alles vibriert, ist von Kraft durchflossen. Zunächst ist es Wut, dann nicht mehr. Ohne Emotion.

Ich gehe den Angreifern entgegen. Greife nicht an. Vielleicht erkennen sie meine Schönheit? Die Kraft der Natur ist in mir. Man muß mich nicht bekämpfen, noch verjagen. Warum habt Ihr Angst vor mir? Was habe ich Euch getan? Ich wollte Euch die Wahrheit bringen, die Wahrheit der Natur. Euch wecken aus dem Traum. Doch Ihr saht es als Eingriff, als Manipulation.

Laßt die Natur wieder zu! Mit all ihren Kräften, nicht nur denen, die Ihr GUT heißt. Die Natur ist EINS mit den Tieren. Wir waren nie getrennt. Gebt uns wieder den Raum, den wir zum Leben benötigen!"

Ich stehe hier, umringt und beschützt von den Kräften der Kristalle und der Pflanzen-Wesen.

Die Brennessel spricht: "Seht her, hier bin ich! Bis hierher und nicht weiter! Ich kann mich abgrenzen, aber ich brenne nur meine Feinde."

Die Königskerze spricht: "Ich gebe den wieder eweckten Geschöpfen der Natur das Rückrat, den Zusammenhalt und das Leuchten der Liebe, die uns vereint."

Der Ackergauchheil spricht: "Ich lasse mich nicht wieder beeinflussen und erpressen. Nur faire Vereinbarungen lasse ich zu. Kompromisse, bei denen niemand einen Vorteil erringt."

Die Kratzdisteln sprechen: "Wir halten Wacht, daß alles eingehalten wird. Nur so kann eine Gemeinschaft sein, wo jeder seinen Platz einnimmt."

Brighid spicht: "Ihr seid erwacht, nun geht hinaus und macht es neu, macht es besser! Tragt das Licht, das immer brennt in die Welt und lasst alle Formen des SEINS wieder leuchten. Lasst alle Meinungen wieder zu! Denn der Weg ist das Ziel und jede Kreatur ist für ihre eingenen Taten selbst verantwortlich."

 

"Seht, im mir ist die Kraft von Mutter Erde. Sie ist auch Eure Mutter. Sie nährt uns alle. Wenn Ihr vorbeirauscht, auf Eurer Autobahn zum Licht, haltet auch einmal an und nehmt uns wahr! Helft den Hilfsbedürftigen, auch wenn Ihr dabei einmal abbremsen müsst. Das Himmelreich war immer da und wird immer da sein. Eure Seele ist alterslos und unsterblich. Zeit ist kein Faktor, der sie beeinflusst. Nur die Taten!

Es grüßt Euch, Freunde, ein Vertreter des Naturreiches."

Nach Beendigung des Mischungs-Prozesses wurde folgendes Gebet gesprochen:

Ich bitte, diese Mischung zum Wohle aller Wesen und Wesenheiten die diese Erde bewohnen zu segnen. Möge das Licht zum Wohle aller sein. Möge sie Mitgefühl erwecken, für das, was anders ist. Möge sie helfen, es anzuschauen und zu erkennen und das Anders-Sein zu akzeptieren.

Wir sind alle Geschöpfe eines Gottes, des Vaters und der Mutter. Jedes Wesen hat seine Daseinsberechtigung. Jedes Wesen hilft, die Waage der Polarität im Gleichgewicht zu halten. Integriere den Schatten, denn ohne ihn ist das Licht nicht so leuchtend und deutlich, wie es sein kann. Erst durch den Schatten wird dir klar, wie hell es scheint. Die Wesen des Schattens sind wichtige Helfer, denn sie helfen den Weg zu unterscheiden. Die Täuschung kommt nie mit dem Gesicht des Grauens, sie ist verführerisch und schön. Sie lockt und lacht.

So gebrauche Herz und Geist im Einklang, um nicht der Täuschung zu erliegen!

Am 13.3 kamen noch zwei Blütenessenzen hinzu: Zaubernuss und Eibe.

Die Zaubernuß spicht: "Laß Trauma und Streß los, auch alle Voreingenommenheit! Laß die Kreativität spielen! Entdecke das Gegenüber mit den Augen eines Kindes. Sei urteilsfrei und entspannt."

Die Eibe spricht: "Ich bilde den Lichtkreis um den Platz, an dem das Treffen stattfindet. Ein Ort des Waffenstillstandes. Das Gift trifft nur die Maßlosen. Jeder, der sich hier mit Demut einfindet, wird beschützt. Ich bin das Schutzschild und der Wächter."

 

Botschaft der Essenz, 13.3.2007:

ich bringe Dich zum Ort der Verständigung. (Eine Orchideenwiese, von Eiben eingefasst. In der Mitte ist ein Platz, der von allen frei gehalten wird)

Dort kannst Du allen Wesen dieser Welt in Frieden begegnen. Es ist ein Ort der Begegnung, der Zusammenkunft und Friedfertigkeit. Hier werden keine Urteile gesprochen. Jeder kann so sein, wie er ist, wenn er in Demut und ohne Waffen kommt. Auch versteckte Waffen sind hier fehl am Platz.

Es geht nicht um Regieren, sondern um Verständigung und Kennenlernen – Symposion - Die Essenz ist der Schlüssel. Akzeptanz ist die Basis.


Botschaft, 27.3.2007:

Freiheit der Entscheidung. Drachenkraft aus der Erde. Erwacht zu neuem Leben. Lebendig und frei. Vertraue den Hütern, sie sind wachsam und unbestechlich. Die Falschheit wird keine Möglichkeit bekommen. Keine Gelegenheit für Angriffe.

Der Ort ist in Frieden. Die Auferstehung der Osterkraft wird die Kraft besiegeln. Dann ist der Ort manifestiert und versiegelt, so dass das betreten nur noch nach den genannten Regeln möglich ist.

Der Lichtschleier der Eiben ist wie ein Filter. Ein Filter der Absicht. Den Friedfertigen wird Eintritt gewährt. Die Falschheit bleibt draußen und findet nicht zu diesem Platz. Der Ort wird gesegnet werden von der Göttin Ostara. So sei es.

Am 1. April brachte ich noch eine Essenz energetisch an diesen Ort. Das vielstängelige Schaumkraut (Cardamine hirsuta). Damit wurde der zentrale Lichtkanal manifestiert.

Seitdem ist diese Essenz ein großer Helfer geworden, wenn es darum geht, Menschen in einem friedlichen Konsens zusammenzuführen.

 

Spiegel der Seele

Blütenessenz-Mischung, hergestellt am 14. Juni 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb.

Thema: Begegnung mit der eigenen Seele.

Impulsgeber für die Herstellung war die Meditation mit der Essenz der 9 Kristalle (am 18.7.2006) mit folgender Botschaft: Beifuß ruft! Er muß gemischt werden mit dieser Essenz. Auch das Johanniskraut! ... (Mond + Sonne + Kristall). Erst ein Jahr später war ich bereit für diesen Schritt.

Als die Mischung dieser drei Essenzen erfolgt war, kam sofort die Botschaft: "Das neue Zeitalter kann kommen! Wir sind offen! Suche den See deiner Seele im inneren deines Herzens und mache ihn leer für das Licht, das kommen wird!"

Bei der anschließenden schamanischen Reise zur fertigen Essenz erfolgte folgende Botschaft:

Öffne ein Tor, komm zu uns, wir helfen dir zu verstehen. Wir schickten starke Helfer und Verbündete. Schickten die Kreuzotter und Spinnen und auch den Drachen aus der Erde (mein Krafttier). Werde deiner Aufgabe bewusst. Vertaue den Helfern Wir stehen dir bei. So viele Pflanzen haben sich dir schon angeschlossen. Sie freuen sich, sind eine Gemeinschaft geworden. Die Farben zeigen dir die Themen an. Wir drei sind das Leitbild. Vater und Mutter vereint durch die Kraft der Kristalle.

Komm mit auf eine Reise! Wir zeigen Dir dein Innerstes. Mach dich leer, mach das Herz leer. Lass es die Erfüllung der Einheit in sich aufnehmen. Ein strahlendes Licht, das in deinem Inneren glüht. Finde es...!

(….) Am inneren See. Ein Ort der Ruhe und Besinnung. Blicke in den Spiegel deiner Seele! Reinigung - Heilung - Schutz - Würde - Klarheit der Gedanken - Begreifen.

Du kannst das Wasser fragen. Die Spiegelung zeigt dir die Antworten. Nimm die Wegrauke, Mauerlattich, Rucola, Resede und Franzosenkraut. (Dies wurde die erste Chakren-Essenz, Goldener Schutzmantel) Sehr starke Helfer bei Angriffen. Zum Schutz und Reinigung. Mach dich frei von fremden Energien! Singe nun endlich dein Lied!

 

(Das Foto habe ich am Blautopf in Blaubeuren gemacht)

 

Der Schlüssel - zur göttlichen Heilkraft

Blütenessenz-Mischung, hergestellt am 22. August 2008 von Birgit Kudinek-Steinhülb

 

Thema: Grüner Strahl - Raphael (Gott heilt), Heilung, Ganzheit, Einheit.

Hergestellt aus 7 Paaren mit jeweils gelben und blauen Blüten.

Efeu – Gundermann, Goldrute – Vergissmeinnicht, Nelkenwurz – Ochsenzunge, Sauerdorn – Borretsch, Sonnenröschen – Kornblume, Sumpfdotterblume – Lungenkraut.

Botschaft der Essenz: Wieder vereint! Wieder wurde ein Kreis geschlossen. Doppelter Schutzkreis. Die Inneren und äußeren Schalen haben unterschiedliche Aufgaben.

Zuerst das Blau: es ist Klärung, Klarheit, Filter.

Dann das Gelb: hier kommt das Licht hinzu. Durchleuchtet, beleuchtet. Lichtstrahl der Sonne, beseelt die Essenz. Lichtkräfte durchströmen sie.

Blau und Gelb wird Grün: Gehe ins Zentrum des Kreises aus 2x7. Hier geschieht die Heilung. Friede und Friedensschluss sind möglich. Geborgenheit. Im Kreis herrscht die Harmonie, die Angreifer haben keine Macht mehr. Der Lichtwirbel im Zentrum zerwirbelt alles, was nicht Licht ist. Der grüne Lichtstrahl im Zentrum ist die Transportschleuse zu den höheren Mächten. Grün ist Heilung und Lebenskraft. Medizin Gottes.

Impuls für die Entstehung der Essenz war die Botschaft des Gundermann nach dem Besuch der Tassilolinde: »Verneige dich nur vor Gott. Sprich nur die Wahrheit. Sei demütig und schweige. Erkenne, was dahinter steckt. Gelb und blau ist grün -Durch die Verbindung entsteht der Schlüssel.«

Heilkraft der Liebe

Blütenessenz-Mischung, hergestellt am 1. Mai 2009 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Kraftzentrale – Loslassen und Vertrauen. Anbindung an die göttliche Energie. Lebenskraft und Fülle.

Mischung aus Cardamine hirsuta und den Chakren-Essenzen Red Help (Basis) und Clear Blue (3.Auge).

 

 

 

 

Botschaft vom 26.11.2009: Das Universum kennt keinen Mangel. Vertraue auf die Fülle! Mach dich frei, die Fülle zu empfangen. Lass allen Ballast los. Lass los und empfange die Liebe.

 

 

Trage eine Kette in unseren Farben. Rot wie das Blut, weiß wie das Licht und blau wie der Himmel. Lass dich ein auf unsere Schwingung.

Heilschwingung – öffnet das Herz und befreit die Seele. Verbindung mit deiner Seele. Finde deinen Seelenauftrag. Erkenne den Kern deines Sein. Deine Bestimmung wird klar. Öffne dich für das einfließende Licht - Reisegefährt. Die Farben tragen dich. Verleihen die Kraft, dich selbst zu heilen, dich von allen Lasten zu befreien. Dann kannst du Heilenergie weiterleiten. Ganz klar und rein – sie durchströmt dich und fließt konzentriert weiter in deine Umgebung. Leite sie mit dem Herz und deinen Händen. Alles wird von Licht und Liebe durchflossen, durchströmt. Sende Liebe und das Universum antwortet mit Liebe, sendet sie weiter, auch zu dir. Alles ist erfüllt vom heiligen Licht der Liebe – stärkste Kraft des Universums. Geklärt und stark durchpulst sie dich.

 

- Om mani padme hum –  

Das Leben ist wie ein Gebet.

Heilkraft der Liebe.

 Alles ist Fülle.

Alles ist Harmonie.

Alles ist verbunden.

Öffne dein Herz für die allumfassende Liebe!

 

 

 

 

 

 


Anwendung: Klärung und Reinigung vor Heilritualen, so dass die Liebe frei fließen kann. Alles loslassen, was nicht Liebe ist. Offen sein für die Heilkraft, um damit durchflossen zu werden. Weitergeben und Empfangen.

 

 

 

 

It's strange - but true;

for truth is always strange;

stranger than fiction

 

 

Lord Byron - Don Juan

 

 

Die Entstehung einer Blütenenergie-Essenz-Mischung

am Beispiel von DA SEIN - im Hier und Zetzt

Hier möchte ich mal die Herstellung einer Blütenessenz-Mischung genauer beschreiben.

Der gesamte Vorgang wird rein von den Blütenenergien geführt. Ich folge während der ganzen Herstellung den Eingaben der Blütenwesen.

Donnerstag 20. Mai 2010.

An diesem Tag nutzte ich die vorübergehende Abstellung des gesamten Stroms in meinem Dörfchen, um mich an die Blütenessenzen zu wenden, ob sie mir eine weitere Helferessenz zur Verfügung stellen möchten.

 

13 Essenzen haben sich gemeldet. Das Thema war mir zunächst unbekannt. Ich stelle die Mutteressenzen im Kreis auf, in der Reihenfolge, die sie mir angeben.

Im Zentrum steht die Essenz „3 Weiße Freunde“, sie besteht aus drei Blütenarten (Mädesüß, Weißklee, Wiesenlabkraut).

Im Uhrzeigersinn herum entwickelt sich die Essenz, indem aus jeder Mutteressenz ein Teil in eine geweihte Klangschale gegeben wird. Diese wird nach jeder Essenz angeschlagen. Mit dem Klang verbinden sich die Essenzen.

Reihenfolge:

  1. 3 Weiße Freunde (Freigiebigkeit, Individualität, Selbstvertrauen, aber auch Kraftspender mit kriegerischem Aspekt. Bei mir heißen die 3 weißen Freunde immer die „3 Musketiere“. Es geht also um das Thema. Alle für Einen und Einer für Alle.).
  2. Kornelkirsche (Licht in die Herzen bringen, Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. „Kaltes Herz, erwärme dich“).
  3. Schwarze Königskerze (Integrität, Lebensaufgabe, Potential leben, Zusammenhänge klar erkennen, Konfliktbereitschaft)
  4. Kronwicke (Lichtsäule wird von Energie durchflossen, Engelessenz, öffnet Kronenchakra).
  5. Waldengelwurz (Vertrauen in geistige Führung, Schutzengel, Freigiebigkeit, Individualität).
  6. Sauerdorn (Erwachen zum vollen Potential, Licht und Liebe verströmen, Talente leben, spirituelle Transformation).
  7. Eisenkraut (Ideen in die Tat umsetzen, Gelassen auf das Ziel zugehen, Entschlossenheit, Kräfte richtig bündeln, zielsicher, effektiv, diplomatisch).
  8. Erdrauch (Erdung, Kontakt zu Mutter Erde, Probleme angehen, Selbstvertrauen, archaisches Wissen).
  9. Seidelbast (Inneres Kind heim rufen, Seele der Kraft zurückrufen, Kraft des Anfangs, ganz werden).
  10. Zaunrübe (Neue Lösungsansätze finden, Gedankenkarussell hört auf).
  11. Natternkopf (Verbindung zu den verborgenen Kräften, Visionskraft, Kundalini, Eintritt in die geistige Dimension).
  12. Beinwell, weiß (Stärke,Kraft, Durchsetzungsvermögen, Last abwerfen, auf die Zukunft einlassen können).
  13. Rosmarin (Kämpfen und gewinnen, standhaft, konfliktfähig, präsent sein).

Zum Schluss noch einmal Kornelkirsche und 3 weiße Freunde, diese führen wieder in die Mitte des Kreises.

Der Weg der Verbindung an diese Energie führt entgegengesetzt herum (gegen den Uhrzeigersinn).

 

Die Duftmischung (reine ätherische Öle) für das Auraspray setzt sich folgender Maßen zusammen: Nelkenöl, Basilikumöl, Edeltanne, Rosmarin, Vetiver, Narde, Muskatellersalbei und Lavendel. Auch diese Düfte haben sich für diese Mischung intuitiv gemeldet.

Als die Einzelessenzen vor ihrer Mischung in der Klangschale im Kreis standen, empfing ich folgende Botschaft:
Verbinde dich kreisend. Mit dem Kreis. 12 Aspekte des Kriegers. Standhaftigkeit, Ehrlichkeit, Treue, Wahrheit, zielgerichtet, effektiv, ohne Umwege.
Lass deine Kriegerinnen-Seele erwachen. Sie ruht in dir. Authentisch und klar ist ihre Ausdrucksweise. Den direkten Weg zum Ziel anstrebend. Ehrlich und treu.
Stütze der Freiheit. Frei im Denken. Klar wie der Gebirgsbach. Die Kriegerin bringt Lebensfreude. Eindeutig und klar, nicht mehr nebelhaft. Alles ist klar und wirklich.
Einbindung in das Leben im Alltag. Power, Durchschlagkraft. Die Aura ist stark und kräftig. Zentriert und furchtlos. Alle Aspekte der Persönlichkeit werden angenommen und integriert.
Einblick in die Schattenseiten. Im Kreis verbunden sind alle Energien und werden zu einer Einheit. Ganz klar bei mir.
Authentisch sein. Amazonenkraft. Eng verbunden mit den Naturwesen. Die Eigene Bestimmung leben. Zielsicher und klar.
DA SEIN im Hier und Jetzt.

 

Die Botschaft der fertigen Essenz: DA SEIN kann man unter Energie-Essenzen lesen.

 

Wirkung auf Freundinnen, die mir spontan ihre Eindrücke bei der Anwendung des Aurasprays erzählt haben:

- Baldachin, Licht durchflutet. Gleicht das Oben und das Unten aus. Weite, Schutz, Polaritäten verbinden sich. Aus Abhängigkeiten befreien. Neue Perspektive.

- Körperlich ganz starkes Gefühl, nach unten gezogen zu werden, kraftvolle Erdung. Dann das Gefühl, in beide Richtungen auseinandergezogen zu werden. Macht groß, gestrecktes Körpergefühl. Das Gefühl, gleichzeitig im Außen und Innen zu sein. Außenwahrnehmung sehr klar, gleichzeitig Zentrierung. 

 

Top
Pflanzent-Räume  | birgit@pflanzent-raeume.de