Pflanzent-Räume
Termine - Aktuelles
Über mich
Kurse + Führungen
Räucherwerk
Pflanzen-Mandalas
Pflanzen im Garten
Pflanzenbotschaften
Räume und Träume
Tiere im Garten
Impressum + Links

Der Botschaft der Pflanzen lauschen!  

Was sind Blütenessenzen?

Blütenessenzen sind Träger der Pflanzenbotschaft.

 

 

Hergestellt werden sie nach den von Dr. Edward Bach eingeführten Methoden.

Zitat von Dr. Bach: "... Das Arzneibuch der Zukunft sollte nur jene Heilmittel enthalten, die die Kraft haben, das Gute herbeizuführen, und von all jenen Arzneien befreit sein, deren einzige Eigenschaft darin besteht, dem Bösen Widerstand entgegenzusetzen. Es stimmt wohl, dass Haß nur durch größeren Haß besiegt werden kann, aber heilen kann nur die Liebe. ...."

Aus dem Buch von Edward Bach "Heile Dich selbst" - die geistige Grundlage der Original Bach-Blütentherapie.
 

Spirit of God

Help me to listen

And to hear

To see

And to know

And understand.

And may I be used

At the right time

In the right place

For the right purpose.

Amen

Das Gebet von Edward Bach

 

- Rock Rose -

Sonnenröschen - Helianthemum nummularium

Diese Klassische Bachblüte hilft in Notfall- und Schocksituationen und bei panischer Angst. Löst Erstarrung und Hektik. Sie ist in den "Rescue-Tropfen" enthalten.

Die Blüte kann helfen, in Gefahrensituationen einen klaren Kopf zu behalten, um sinnvoll aktiv zu werden.

Der Blick in den Spiegel der eigenen Seele kann helfen, den Sprung über den eigenen Schatten zu wagen.

  

 

 

Mit Hilfe dieser Essenzen als Medium ist die Energie der Pflanzen zu jeder Zeit in jeder Umgebung verfügbar und präsent.

Als Auraspray angewandt umhüllt mich ihre Energie und lässt mich die Verbindung zur Ganzheit spüren.
 

Sie sind für mich wichtige Helfer, um Kontakt mit Pflanzen aufzunehmen, ihre Weisheit zu erfahren. Sie leiten mich auf dem Weg der inneren Transformation, geführt durch die Weisheit der Pflanzen.

Einzel-Blütenessenzen:

Im Anschluß an diese Einführung werde ich einzelne Blütessenzen vorstellen.

Anhand dieser Blütenessenzen, die nach dem Zeitpunkt ihrer Entstehung sortiert sind, möchte ich zeigen, daß im Pflanzenreich jede Pflanzenart einen eigenen Charakter zeigt. Jeder Pflanze hat eine individuelle Aussage, ein übergeordnetes geistiges Prinzip ist in ihnen allen zu spüren.

Wer sich intensiver damit beschäftigt wird sehen können, daß sie aufeinander aufbauen und einen "Lehrling" wirklich bei der Hand nehmen und Schritt für Schritt einen Weg führen, dessen Ziel diesem Menschen noch unbekannt ist. Sie versorgen einen also gerade mit der Energie, die man für den nächsten Schritt braucht.

Mein Weg ist anscheinend sehr verwunden und verwinkelt, da sich mir schon weit über 100 dieser Pflanzen als wegweisende Freunde gezeigt haben. Dies kann also nur ein kleiner Ausschnitt sein. Eben, um einen Einblick in den Weg mit den Blütenessenzen zu geben.

Beifuß – Artemisia vulgaris

Mutter aller Heilpflanzen

Blütenessenz hergestellt am 20.-21. Juli 2006 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Mit dieser, meiner 24. Essenz begann etwas völlig Neues.

Thema: Endgültigkeit, schmerzhafte Prozesse erträglich machen. Abtrennen alter Zöpfe. Vergangenes loslassen. Zuversichtlich in die Zukunft gehen.

Botschaft vom 31.7.2006: Ich bin die Hüterin der alten Gesetze. Öffne das Tor und schreite hindurch! Schatten sind nicht real. Sie sind eine Spiegelung deiner Ängste. Gehe darauf zu und lass sie sprechen. Die Botschaft ist der Wegweiser in die Zukunft. Jetzt ist der Beginn von etwas völlig Neuem. Am Tor wirst du erwartet. Lege alles ab, was war. Schreite nur hindurch, wenn du das Vergangene hinter dir lassen willst.

Gemeinschaft der 38

Blüten von 38 Pflanzen von einem brach liegenden Feld

Blütenessenz, hergestellt am 9. August 2006 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Harmonie in Gruppen. Stärkt die Vernetzung. Hält das Gitter aufrecht. Schützt vor Übergriffen und Ausbeutung.

Die Essenz entstand einen Tag nach dem Augsburger Friedensfest. Beim Zusammentragen dieser Blüten und der Herstellung dieser Essenz halfen die Elfen des Ortes fröhlich mit.

Botschaft vom 21.11.2006: Wir sind vernetzt. Vernetzung mit Anderen in Zuversicht und Hoffnung. Gemeinsam sind wir stark. Miteinander ist alles möglich. In der Gemeinschaft sind Großprojekte machbar. Bildet ein starkes Netzwerk! Jeder trägt seinen Teil dazu bei. Jeder hat seinen Platz, seinen Freiraum, seine Aufgabe und einen Nutzen für die Gemeinschaft. Gebt freiwillig und großzügig, so wird es erwidert. Stellt keine Forderungen an Andere!

Mauerlattich – Mycelis muralis

Blütenessenz, hergestellt am 5. September 2006 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Licht und Freiheit. Nicht Werten.

Botschaft vom 6.9.2006: Freiheit ist überall. Sie beginnt im Kopf. Noch hineingezwängt in die engste Nische kann ich die Freiheit leben. Ich trage Licht und Schatten in mir. Steige hinab an den Blättern, sie führen dich wie eine Leiter in die untere Welt, die Welt der Schatten. Schau die Blüten, sie leuchten in der Sonne. Meine Samen fliegen mit dem Wind. Ich bin frei. Nimm dir die Freiheit, zu sein was du bist. Urteile nicht, ob gut oder böse, weiß oder schwarz. Jeder Aspekt hat eine Aussage, eine Kraft, kann Beitrag zur Heilung sein.

Roter Hibiskus – Hibiscus rosa-sinensis

Blütenessenz, hergestellt am 13. September 2006 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Was man liebt, ist schön! Weckt die Kraft, die in dir steckt! Unbändige Weiblichkeit. Verführung und Lust. Ausschweifendes Leben genießen können.

Botschaft vom 5.10.2006: Ich schwelge in mir. Nehme mich als Ganzes wahr und als Teil der Gemeinschaft. Erfülle meine Umwelt mit Lebensfreude und Kraft. Kraft und Mut zu Leben, zu Lieben und zu Strahlen. Wir tanzen den Reigen der weiblichen Urkraft. Wir lieben das Leben und genießen es in vollen Zügen. Teilen mit Anderen diese unbändige Freude. Die Schönheit erblüht. Du darfst Frau sein. Pflege deinen weiblichen Körper.

Franzosenkraut – Galinsoga parviflora

Blütenessenz, hergestellt am 23.-24. September 2006 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Um diese Essenz besser verstehen zu können, sollte man die Vorträge Steiners über den Manichäismus lesen. („Das Böse ist ein unzeitgemäßes Gutes…“ Steiner, Berlin, 11.11.1904)

Thema: Erkenne den Schatten im Licht.

Botschaft vom 5.10.2006: Höre die Stille. Sie greift um sich, flieht durch Raum und Zeit. Die Zeit zum Kämpfen ist gekommen. Freue dich am Kampf! Trete den Mächten entgegen, die dich blockieren und irritieren. Löse sie auf, in Liebe und Licht. Nimm den Stab zum Heilen, die Flamme zum Leuchten, das Kreuz zur Abwehr. Es dreht sich wie ein Flammenrad. Weihe mit mir die Werkzeuge der Kraft. Ich bin der Schutz, die Kraft. Sammle dich zum Kampf. Trete Allen entgegen, die erscheinen und wandle das Dunkel in Licht. Die Erde tritt in eine Zeit der Ruhe ein, nun kommen die dunklen Kräfte empor, gewogen zu werden. Sei guter Absicht, dann passiert dir nichts. Nicht Vernichtung sondern Wandel ist die Aufgabe. Was nicht wandelbar, das integriere, gib ihm eine Aufgabe der es gewachsen ist, zu helfen. Die dunklen Kräfte haben die wichtige Aufgabe, den Gegenpol zu bilden.

Dalmatiner Krokus – Crocus tommasinianus

Blütenessenz hergestellt am 5.-6. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Die Krokusse wuchsen in einem aufgelassenen Schrebergarten unter einem Apfelbaum.  

Thema: Mit den Augen der Liebe sehen.

Botschaft vom 26.2.2007: Hallo Freundin! Wir leuchten wie die Sterne. Wir heißen dich willkommen. Betrete den Kreis des Blühens und Werdens. Wir begleiten dich ein Stück des Weges. Mit uns erwacht die Freude. Wir haben Sonne im Herzen und freuen uns des Erwachens der Natur. Elfen tanzen unter dem Apfelbaum. Er ist eine Freundin.Unsere Botschaft: Friede und Freude sei mit euch. Lasst Zorn und Hass hinter euch. Tanzt das neu erwachte Jahr und heißt es willkommen. Lernt, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen. Seid fröhlich im Herzen. Mit dieser Freude im Herzen sollt ihr die Natur betrachten. So werdet ihr sehen. Mit den Augen der Liebe werdet ihr die Pflanzen verstehen können. Wir bringen den leuchtenden Funken der Freude in die Herzen. Machen sanft und heiter. Mit den Augen der Liebe sieht man besser! Sei sanftmütig und freue dich des Lebens! Erwache!

Brunfelsia – Brunfelsia pauciflora

Blütenessenz hergestellt am 9.-11. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Wähle deinen Weg; heil werden.

Laut Hummingbird-Floweressences: Erhöht die Vitalität, DNA-Reperatur, steigert Entgiftung, steigert Kommunikationsfähigkeit, verbessert die Verbindung zur inneren Quelle;

Botschaft vom 26.2.2007: Ich zeige den Irrweg, ich zeige den Weg heraus. Schau dir an, was falsch ist. Wo sind die Verstrickungen? Nimm sie wahr und löse sie. Sie haben ihren Sinn. Ich zeige alle Möglichkeiten, biete Lösungen an. Lass dich von deinem Gefühl leiten. Geh ganz zu deiner Quelle, um die richtige Entscheidung für dich zu finden. Was willst du mit der Kraft? Soll es Macht sein? Soll es Machtmissbrauch sein? Willst du eingreifen, oder zusehen? Was willst du? Es gibt viele Wege. Wähle nun deinen! Entscheide dich und stehe dazu!Vertraue auf deine Wahl. Finde die Antwort ganz tief in dir. Du hast die Kraft. Gebrauche sie! Hab keine Angst, du hattest sie schon früher. Aber nun ist der Zeitpunkt, sie zum wahren Gebrauch einzusetzen. Die Pflanzen sind dir nun wohl gesonnen, sie haben Frieden mit dir geschlossen. Du kannst auf ihren Rat vertrauen. Sie wollen dir den Rechten Weg weisen. Akzeptiere ihn wenn du fühlst, dass du soweit bist! An der Schwelle zum nächsten Schritt. Du bist nun an der entscheidenden Weggabelung. Entscheide weise, oder warte noch etwas und höre, was dir die Pflanzenwesen für Ratschläge erteilen. Dann entscheide, und hadere nicht! Der gewählte Weg ist richtig.

Botschaft allgemein: Auch im Schatten ist ein Licht. Lebe dieses Licht, so wirst du hinaustreten aus dem Schatten. Jeder Mensch soll in seinem eigenen Licht scheinen! Werdet heil, bis in die kleinsten Zellen eueres Seins! Erfüllt die Schatten mit Licht!

Kornelkirsche – Cornus mas

Blütenessenz, hergestellt am 16. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Herzenswärme, Mitgefühl, Frieden.Diese Botschaft ist ein Beispiel dafür, dass die Pflanzen oft konkret das Wort an denjenigen richten, der mit ihnen Kontakt aufnimmt. Allgemeingültige Aussagen über die Wirkung einer Pflanze sind oft nicht so einfach möglich, da die Botschaft immer nur das aussagt, wozu derjenige schon bereit ist, es zu hören.

Botschaft vom 26.2.2007: Lange schon beobachte ich dein Werden. Du hast unsere Schönheit schon lange wahrgenommen, unsere Blüten bewundert, unsere Früchte geschätzt. Wir haben eine lange Beziehung zueinander. Ich freue mich, dass du nun in engeren Kontakt zu den Kornelkirschen als Wesenheit getreten bist.Wir tragen die Farbe der Sonne in den Winter. Wir zeigen den Beginn des neu erwachenden Frühlings an. So bringen wir auch das Licht in die Herzen der Menschen, die uns wahrnehmen. Leuchtet, wie die Sonne, steht wieder zu eurem Potential! Warum lasst ihr euch klein halten? Jeder Mensch ist selbst ein Mittelpunkt, ist wichtig und leuchtet sein eigenes Licht. Umso stärker, wenn er sich dessen wieder bewusst wird. Lasst das Gelb unserer Blüten eure Herzen mit Licht und Sonne erwärmen und erleuchten. Wir heilen das kalte Herz.Wir erfüllen die Herzen mit Wärme und Mitgefühl. Bringen die neue Lebenskraft einer erwachenden Bewusstheit. Wir stärken die Kraft, den individuell richtigen Weg einzuschlagen und diesen auch beizubehalten, ohne Andere dabei zu missachten, oder ihnen Schaden zu bringen. Wir leuchten den Weg des Herzens. Lassen den Sinn mit dem ganzen Wesen begreifen. So fühlt sich das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele richtig und harmonisch an. Geborgenheit und Frieden.

Zaubernuss – Hamamelis japonica 

Blütenessenz, hergestellt am 16. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Leichtigkeit des Seins. Auflösen von Traumata und Blockaden bis in Zellebene. Hilfreich bei Post-traumatischem Stress.

Botschaft vom 26.2.2007: Zauber des Lebens. Ich bringe die Inspiration und Fantasie. Das Spiel der sinne. Tatkraft, es anzupacken. Das Spiel beginnt. Lebe es! Lache und freue dich! Es ist ein Spiel der Freude, der Lust am Sein. Sei heil und lass die Energie des Lebens frei fließen. Blockaden brechen auf, lösen sich. Alles entwickelt sich harmonisch. Vertraue dem Herzen, es ist mit Licht erfüllt. Schock und Trauma lösen sich auf. Die Leichtigkeit des Seins erfüllt dich bis in die letzte Zelle. Die Zellkerne tanzen vor Freude, der Körper fühlt sich entspannt und heil. Alles ist frei, neu und frisch. Alles beginnt neu. Die Welt entdecken mit Kinderaugen. Lasst den Ballast hinter euch! Lasst Trauer, Stress und Trauma los! Freut euch auf das wieder Erwachen der Kreativität. Freude am Leben, Neugierde und wacher Geist. Entdeckerfreude. Was kommt ist aufregend, freue dich auf das neue Abenteuer!

Huflattich – Tussilago farfara 

Blütenessenz, hergestellt am 16. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Leben und leben lassen. Sich selbst treu bleiben. Sich neuen Herausforderungen stellen. Neue Wege betreten und mit Mut und Zuversicht gehen. Alles wird gut. Sich von seiner inneren Stimme führen lassen.

Botschaft vom 26.2.2007: Du hast den Schritt gewagt, bist jetzt auf Neuland. Schaue und staune! Vertraue auf deine innere Wahrheit! Gehe mutig voran und vertraue, dass Andere später folgen werden. Überfordere sie nicht! Du musst hier alleine gehen. Aber du bist EINS mit dir, also bist du nicht einsam auf dieser neuen Spur. Nimm Rücksicht auf Andere, die noch nicht so weit sind. Sie können jetzt nicht mit dir gehen. Dränge sie nicht, sei auch nicht überheblich. Gehe einfach los und vertraue auf die Führung derer, die deine Lehrer und Helfer sind. Es wird sich zu einem harmonischen Ergebnis fügen, vertraue darauf. Schau nach vorne, es gibt keinen Grund für Unsicherheit.

Eibe– Taxus baccata

Blütenessenz, hergestellt am 18. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Beherzt seinen Weg gehen. Keine Angst vor Hindernissen und Angriffen, sie werden neutralisiert. Schutz.

Botschaft vom 26.2.2007: Ich bin der Wächter dieses Hauses. Nimm mich wahr, ich beschütze auch dich. Ich bin dein Schutzschild auf neuen Wegen. Nimm mich mit auf deine Reise, so halte ich Angreifer fern. Ich bin ein lichtes Wesen. Mein Gift schadet nur denen, die nicht Maß halten können. Nimm mich mit in den Eibenwald. Grüße die Brüder und Schwestern und bringe ihnen ein Geschenk von mir (war am 12. Mai dort, habe kleine Bergkristalle dort in Astlöcher gesteckt). Wir sind der Schutzkreis des Lichtes. Wir nehmen dich gerne auf, in unseren Kreis des Lichtes und schützen auch dich. Nimm mich als Hilfsmittel, wenn du Angriffen ausgesetzt bist. Ich mache durchlässig. Angriffe erreichen die Seele nicht, lösen keine Emotion mehr aus. Wir strahlen das Licht der Liebe, so wird der Angriff neutralisiert. Du kannst dich in unsere Schutzhülle begeben. Sei furchtlos und gehe deinen Weg auch weiter wenn du glaubst, die Hindernisse seien unüberwindbar. Mit dem wahren Licht im Herzen werden sie sich auflösen in Nichts.

Seidelbast– Daphne mezereum

(Bild folgt)

Blütenessenz, hergestellt am 20. Februar 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Das innere Kind heim rufen.

Botschaft vom 26.2.2007: Ein neuer Anfang, ein neuer Weg. Zurück zur Kraft des Ursprungs. Rufe die Seele der Kraft zurück. Sei wieder Eins mit deiner Identität, mit deiner Seele, deinem Geist, deinem wahren Sein. Es muss sich nicht mehr verstecken.. Es ist wert, gelebt zu werden. Alle Schmerzen und Schäden wurden von ihm fern gehalten. Nun heiße es willkommen und teile Freude und Leid. Die Kraft ist groß genug, dass es unversehrt bleibt. Ich helfe dabei, wieder ganz zu werden. Seele und Geist sind heil und ganz bei dir. Sei du selbst. Sorge dich nicht. Alles ist gut.

Veilchen - Viola odorata

Blütenessenz, hergestellt am 15. März 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Selbstwertgefühl. Ich liebe mich. Selbsterkenntnis.

Botschaft vom 22.3.2007:

Lila – die Farbe der Hoffnung.. Hoffnung nach innen. Ich erkenne mich in meinem Wesen. Liebevoll und leicht ist mir, wenn ich sage: „ich liebe mich!“ Mit dieser Liebe zu mir kann ich ins Außen gehen und bin ohne Furcht. Ich habe meinen Platz und bin glücklich mit den Gaben, die ich empfangen darf. Bescheidenheit und Demut führt zur Fülle. Mach mich nicht groß, mach mich nicht klein. Bin einfach so, wie ich bin. Das ist gut.

Die mich näher betrachtenden erkennen meine Schönheit, die ich nicht jedem zeige. Wer mich näher erfährt, wird den Duft wahrnehmen und die zur Erde geneigten Blüten anheben, um das Wunder der Schöpfung zu feiern.

Sternhyazinthe – Chionodoxa forbesii (Schneestolz)

Blütenessenz, hergestellt am 15. März 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: In sich ruhen – Einheit. Alle sind gleich-gültig. Neue Perspektiven entwickeln. Selbstbewusst Standpunkt beziehen und das Leuchten der Anderen wahrnehmen. Jeder leuchtet für sich, doch gemeinsam wird es hell in den Seelen dieser Welt. Verbindet die Lichtpunkte, so wird ein neuer Tag entstehen.

Botschaft vom 15.3.2007: Unendlich klares Sternennetz. Würdig und wertvoll. Die Sterne leuchten auch am Tag. Doch erst wenn es dunkel wird, sieht man ihren Glanz. So muss auch der Mensch erst durch Dunkelheit wandeln, um das Licht zu erkennen. Wir sind die Sterne des erwachenden Frühlingstages. Wir bringen das Leuchten der Sterne ins Bewusstsein. So wie die Sterne leuchten, so ist auch jeder Mensch ein Lichtpunkt im göttlichen Prinzip. Leuchtet euer Licht wie die Sterne und habt keine Sorge vor der Dunkelheit.

Botschaft vom 19.3.2007: Die Sterne leuchten auch bei Tag, doch deutlicher siehst du sie bei Nacht. Lieben sie nun den Tag mehr, da sie verborgen sind, oder die Nacht, da sie bewundert werden? Es ist ihnen gleich, denn aus ihrem Blickwinkel gibt es keinen Unterschied, keine Veränderung. Tag und Nacht entstehen aus dem Blickpunkt des Betrachters. In der polaren Welt geht das eine in das andere über und verschmilzt zur Einheit. Die Verschmelzung der Gegensätze ist das Prinzip, nachdem die Natur der Dinge funktioniert. Gegensätze ziehen sich an, um sich zu ergänzen. Das verbindende Element ist der Gedanke.

Ehrenpreis – Veronica persica

Blütenessenz, hergestellt am 15. März 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Sich bewusst sein, Selbstbestimmung, konkrete Offenheit.

Botschaft vom 22.3.2007: Hoppla, hier bin ich. Wer hat mich gerufen? Ist es schon so weit? Stürmisch ist das Leben. Windgepeitscht stehe ich in der Kälte. Doch trotze ich allen Unwettern, denn meine Stärke ist in mir. Sei es noch so unwirtlich, meine Blüten spiegeln die Farbe des Himmels. Blaue Blüten, tief in die Seele reichend. Vergessenes wird klar, Unbewusstes bewusst. Bewusstsein erwacht zur Klarheit des Geistes. Ich beziehe meinen Standpunkt und bin mir meiner Taten bewusst, meiner Aufgaben und meiner Ziele. Zweifel wird durch Zielstrebigkeit ersetzt. Offenheit ist das Ziel. Selbstbestimmung, nicht Fremdbestimmung.

Werde dir deiner selbst bewusst, tief in deiner Seele und lebe deinen Willen und deine Freiheit zur Selbstbestimmung. Werde dir deiner Gefühle bewusst und leugne sie nicht, sondern nimm sie als Geschenk an.

Schlüsselblume – Primula elatior

Blütenessenz, hergestellt am 21.-22. März 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Seiner inneren Stimme vertrauen und sich davon führen lassen. Zur Ruhe kommen.

Botschaft vom 18.4.2007: Sei still und höre zu! Wir schließen die Türe auf. Der Weg ist frei, trete ein. Friedvoll und frei. Sei ganz bei dir und nimm das innere Leuchten wahr. Konzentriere dich auch deine innere Stimme.

Schlehe – Prunus spinosa

(Bild folgt)

Blütenessenz, hergestellt am 30-31. März 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Hilft, inneren und äußeren Frieden zu entwickeln, um das Vertrauen in das Gute im Menschen wiederzuerlangen und sinnlose Kämpfe aufgeben zu können. Bei dem Gefühl von ständiger Bedrohung und Verletzlichkeit. Wenn man in ständigen Wettstreit und zermürbende Kämpfe verstrickt ist. Keine Angriffsfläche mehr bieten. Neutral und ruhig. „Dickes Fell“

An dieser Botschaft sieht man sehr gut, wie sich die Wirkung der Essenz während der Meditation entfaltet. Mit der Erkenntnis setzt unmittelbar die Transformation ein.

Botschaft vom 18.4.2007: Was wollt ihr schon wieder von mir? Warum werde ich ständig verfolgt und bedroht? Ich schließe die ständigen Angriffe von außen aus. Erzeuge einen Ruhepol für mich. Abgrenzung, Zuflucht vor Störungen, Rückzugsort, strahlungsfrei. Alles prallt ab. Nicht mehr angreifbar. Lasse mich nicht mehr von außen aus der Ruhe bringen. Keine Irritation mehr.

Buschwindröschen – Anemone nemorosa

Blütenessenz, hergestellt am 2. April 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: karmische Zusammenhänge erkennen und heilen.

Botschaft vom 18.4.2007: Ich gehe tiefer. Tief in die Wurzeln deiner Vergangenheit. Schöpfe aus dem unendlichen Wissen. Der Weg vom Unbewussten zum Bewusstsein wird erleichtert. Zusammenhänge werden klarer. Lösungen werden erkannt. Woher, wohin? Mit wem, warum? All dies klärt sich. Sanfte Heilung ist möglich. Verstrickungen werden entwirrt. Öffne die Augen und sehe die Zusammenhänge. Durch das Erkennen löst sich der Schmerz auf.

Immergrün – Vinca minor

Blütenessenz, hergestellt am 8.-9. April 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Alle Aufgaben mit lockerer Leichtigkeit erledigen.

Botschaft vom 18.4.2007: Ich stärke den Geist und die Nerven. Alles wird leicht. Lass dich nicht aus der Ruhe bringen. Alles folgt dem Prinzip der Ordnung. Alles hat einen Sinn. Sei entspannt und vertraue der Führung. Alles ist leicht. Probleme gibt es nicht. „Take it easy“.

Geballte Ladung, Nervennahrung, nicht Nervenschwäche. Lade dich auf, am Alltagsgeschehen. Vollbelastung belastet mich nicht.

Wegrauke – Sisymbrium officinale (Sängerkraut)

 

Blütenessenz, hergestellt am 16.-17. Mai 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Melodie des Herzens, wichtige Heilpflanze für das Halschakra.

Diese Botschaft ist ein Beispiel für die oft übermütige Verspieltheit der Blütenwesen und Elfen mit ihren Wortspielereien.

Botschaft vom 24.5.2007: Singvogelnahrung, Labsal für die Sinne. Lasst erschallen eure Stimmen, kraftvoll und laut. Trüber Ton ist schal. Reinigung, Erneuerung. Stimmt euch auf den neuen Klang ein. Melodie des Herzens. Erfreut die Natur mit Gesang, seid frei und glücklich. Traut euch, die Stimme zu erheben. Redewerkzeug ist wertvoll. Ausdrucksstärke bedeutungsvoll. Wohlüberlegte Worte klingen besser als hässliche. Klangmelodie der Liebe. Liebevolle Worte klangvoll klingen. Bringen die Herzen in Resonanz. Liebevolle Worte kann man auch singen. Singt den Blütenelfen ein Lied und lasst sie tanzen und feiern. Schön ist das Leben!

Gardenie – Gardenia jasminoides

Blütenessenz, hergestellt am 27.-28. Mai 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Begleitung durch Engel. Engel des Friedens. Macht friedfertig und Licht erfüllt. Totales Loslassen von Zwang und Frust. Hängematte aus weißem Licht, auffangend, geborgen, umhüllt. Im sicheren Hafen. Geborgen im Sein – geborgen sein. Vertrauensvolles Annehmen. Geborgen im Licht. Seelenfreude.

Diese Botschaft ist ein Beispiel dafür, dass durch die Blüten auch Engel zu uns sprechen können.

Botschaft vom 28.5.2007: Erlösender Stern, senkst dich herab. Breite deine Schwingen aus und fliege in die Nacht. Nimm die Schönheit des Mondlichts wahr. Traumwelt, verzaubertes Licht. Engel begleiten dich. Lass dich führen. Vertraue ihnen. Sanfter Schleier. Erkenne das wahre Sein. Alle Kraft wird aus Licht geboren. Nutze sie im Licht der guten Absicht, so wird kein Schatten sie bedecken. Engel des Friedens, schicke deine weißen Tauben. Lass sie in den Himmel steigen und zu Lichtpunkten der Hoffnung werden. Säe den Samen des Lichts. Aus Gleichem wird Gleiches. Vermehre Es!

Ambrosia – Ambrosia artemisiiflolia

(Bild folgt)

Blütenessenz, hergestellt am 3.-4. September 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Ambrosia – Götternahrung – Nektar der Götter. Wichtige Universalheilpflanze der Indianer.

Deva der Pflanze ist in einem schlechten Zustand, geknebelt und gefesselt…

Botschaften vom 7.10. 2007 von den Mitgliedern einer schamanischen Trommelgruppe empfangen: Ich will nur helfen. Ich bin der Atem des Drachen. Hilft beim Erwachen. Klarheit, Transparenz. Hat etwas mit dem Kopf zu tun. Keine schlechte Pflanze. Gut bei Allergien. Erdende Kraft. Verbindet Menschen wieder mit der Erde, dadurch machen sie sich nach oben auf. Individualität des Menschen wird zum Vorschein gebracht.

 

Riesenknöterich – Fallopia japonica

Blütenessenz, hergestellt am 10.-13. September 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Vitalität, Lebenskraft, Erneuerung, Zellaufbau. Gesundheit.

Botschaft vom 26.10. 2009:  Der Gesandte – Ich bin gekommen, um zu helfen. Die neue Zeit bringt Veränderungen. Gesund und stabil halte ich Veränderungen stand. Die neuen Einflüsse von außen werden gefiltert. Ich überstehe Gegenangriffe. Meine Vitalität ist unbändig. Sanfte Kraft. Stark und gesund strotze ich den Umwelteinflüssen. Viele kleine Tode führen zu immer größerer Stärke. Werde ich oberirdisch abgeschnitten, so werden meine Wurzeln noch größer und stärker als zuvor. Der Neuaustrieb ist eine stärkere Kraftentfaltung als zuvor. Ich repariere das Gewebe und mache es stärker. Ich bin anpassungsfähig und strotze vor Gesundheit. Mein Reparatursystem ist einzigartig gut. Ich strotze vor Gesundheit. Ich vermehre mich üppig und verbreite damit die Gesundheit überall hin. Ich brauche Wasser zum Leben.

Christrose – Helleborus niger

Blütenessenz, hergestellt am 26. Dezember 2007 von Birgit Kudinek-Steinhülb

Thema: Begleitung durch Engel. Engel der Verwurzelung.

Wieder eine Engel-Botschaft.

Botschaft vom 26.12. 2007: Ich bin der Engel der tiefen Verwurzelung. Ich schöpfe die Kraft der Mutter Erde und bringe das Licht der göttlichen Kraft in die Chakren der Heilung. Die Wurzel wird genährt, damit das Herz von Liebe erfüllt wird. So kann die Erkenntnis der göttlichen Heilkraft frei verströmen. Wie eine zarte Rose erblüht und an Kraft gewinnt, so nährt mich die Kraft. Ich lasse sie frei fließen. Ich halte nichts fest, doch bin ich gehalten von der Erde, der Mutter der Schöpfung und schicke die Botschaft der Liebe ins Licht der Gemeinschaft in Gott.

.

 

 

Handle, ehe es da ist.

Lenk es, ehe es wirr wird.

Der Weise geht zurück den Weg,

den die Menschen gingen.

Um den Dingen zurückzuhelfen

zu ihrer Natur.

Und wagt nur eines nicht:

wider die Natur zu handeln.

Lao-Tse

 

Top
Pflanzent-Räume  | birgit@pflanzent-raeume.de